Ich liebe den Umgang mit kreativer Software. Meine Flexibilität zeichnet mich besonders aus, da ich schon in ziemlich jedem Bereich etwas gemacht habe und stets bereit bin Neues zu lernen. Unter den seitlichen Links werden einige meiner Arbeiten vorgestellt.

Viel Spass beim stöbern...

Webdesign

Zeigt dir ein Showcase einiger Webdesigns.

Webdesign

Logodesign

Zeigt dir ein Showcase einiger Logos.

Logodesign

Grafikdesign

Zeigt dir ein Showcase einiger Grafiken.

Grafikdesign

Printdesign

Zeigt dir ein Showcase einiger Printmedien.

Printdesign

3D Grafik

Zeigt dir ein Showcase von einigen 3D Renderings und Modellen.

3D Grafik

Motiondesign

Zeigt dir ein Showcase einiger Videos.

Motiondesign

Programmierung

Zeigt dir ein Showcase von geschriebenen Programmen.

Programmierung

Tutorials

Zeigt dir eine Übersicht von meinen erstellten Tutorials.

Tutorials

Du möchtest stets auf dem Laufenden gehalten werden?

Abonniere jetzt einen der Phodana RSS-Feeds und du bekommst die neuesten Mitteilungen sofort in deinen Feed-Reader - alles für umsonst. weitere Infos »

Artikel Feed RSS Feed

Alle Artikel zu den unterschiedlichsten Themen bekommst du als RSS-Feed über diesen Link. Solbald etwas neues erscheint, erscheint dies in deinem RSS Reader.

Kommentar Feed RSS Feed

Wenn du interessiert bist die Kommentare aller Artikel als RSS-Feed zu abonnieren, kannst du das über diesen Link machen.

Photoshop Feed RSS Feed

Möchtest du nur Mitteilungen zu Photoshop als RSS-Feed erhalten, dann musst du diesen Link wählen.

Illustrator Feed RSS Feed

Möchtest du nur Mitteilungen zu Illustrator als RSS-Feed erhalten, dann musst du diesen Link wählen.

After Effects Feed RSS Feed

Möchtest du nur Mitteilungen zu After Effects als RSS-Feed erhalten, dann musst du diesen Link wählen.

Twitter Feed verfolgen Twitter

Möchtest du Phodana media auf Twitter verfolgen, dann musst du diesen Link wählen. Dort findest du weitere interessante Links, die es nicht auf dieser Website gibt.

Photoshop Tipps & Tricks #1: Interaktion zwischen Ebenenmasken und -stilen

Veröffentlicht am 18. Jun. 2009 von in Featured, Photoshop, Tutorials

1

In folgendem Tutorial zeige ich einen kleinen Trick, wie man die Interaktion zwischen Ebenenmasken und -stilen beeinflussen kann.

Du kennst bestimmt manchmal das Gefühl, wenn du glaubst alles zu wissen und dann stößt du auf etwas ganz Simples, das du vorher doch nicht kanntest? Wenn du – sowie ich – ein Langzeit-Photoshop-Nutzer bist und folgenden Trick nicht kennst, dann bereite dich jetzt auf das erwähnte Gefühl vor.

Bis vor Kurzem war mir dieser Trick auch noch nicht bekannt, doch seit dem ich weiß, dass es diese Möglichkeit gibt, nutze ich es bei jeder passenden Gelegenheit.  Ich spare mir Zeit, da ich nicht mehr den umständlicheren Weg gehen muss.

Schritt 1:

Los geht’s: Demonstrieren werde ich das Ganze mit einem kleinen runden Kreis, den ich auf  einer neuen Ebene mit dem runden Auswahl-Werkzeug erzeuge. Auf diesen Kreis werden dann noch zwei Ebenenstile angewandt (hier zum Beispiel: Schlagschatten und abgeflachte Kante und Relief).

Da ich nur mit der englischen Photoshop-Version arbeite, sind Screenshots mit englischen Bezeichnungen. Ich erläutere aber in meinem Text die deutschen Begriffe.

Ebene mit zwei Ebenenstilen

Ebene mit zwei Ebenenstilen

Schritt 2:

Im nächsten Schritt wähle ich das rechteckige Auswahl-Werkzeug aus und ziehe eine Auswahl auf, so dass ich die obere Hälfte des Kreise ausgewählt habe. Durch anschließendes Klicken auf das Masken Symbol erhalte ich einen Halbkreis. Die untere Hälfte der Ebene ist so ausmaskiert.

Das Problem, dass ich mit diesem Tutorial behandeln möchte, beginnt jetzt. Durch das Ausmaskieren wurden automatisch die Ebenenstile angepasst. Die Ebenenstile werden nur auf die unmaskierten Bereiche angewandt. Dies ist oft gewünscht, aber manchmal auch nicht.

Anwenden einer Maske auf der Ebene

Anwenden einer Maske auf der Ebene

Schritt 3:

Weiter verdeutlichen lässt sich das Ganze, wenn man durch einen Verlauf etwas ausmaskieren möchte. Im untern Bild sieht man deutlich, dass auch auf transparente Bereiche ein Schlagschatten wirkt, was das ganze unschön aussehen lässt.

Verlauf in der Ebenenmaske

Verlauf in der Ebenenmaske

Schritt 4:

Hier kommt der Trick: Durch einen Doppelklick auf die Ebene des Kreises (alternativ: Ein Klick auf das fx-Icon der Ebenenpalette und dann „Fülloptionen…“ auswählen) öffne ich den Ebenenstil Dialog. In dem schon richtig ausgewählten Fülloptionen Tab stehen jetzt verschiedene Einstellungen zur Verfügung. Der Bereich mit den „Erweiterten Fülloptionen“ ist für uns wichtig, besonders der Punkt „Ebenenmaske blendet Effekte aus„. Wird eine Ebene mit einer Vektormaske maskiert, so ist der Punkt „Vektormaske bebirgt Effekte“ von Bedeutung. Standardmäßig sind die Punkte nicht angehakt.

Ebenen Fülloptionen

Ebenen Fülloptionen

Schritt 5:

Wenn ich nun das Häkchen bei „Ebenenmaske blendet Effekte aus“ setze, kann man sofort sehen, dass der Inhalt der Ebene und die Ebenenstile ausmaskiert werden. Die Ebenenstile werden also nicht mehr nach dem Maskieren angewandt, sondern vorher.

Vorher/Nachher-Vergleich

Vorher/Nachher-Vergleich

Solltest du diesen kleinen Trick schon gekannt haben, dann bleibt Dir jetzt ein unangenehmes Gefühl ersparrt, anderen Falls nicht 😉

Ich hoffe Du hast was Neues gelernt und kannst es bei deinen nächsten Arbeiten mit Photoshop anwenden.

1 Kommentar

Endlich

05. Dez. 2009

Danke.
Ich wollte schon lange wissen, wie man Ebenenstile maskieren kann, aber diese Optionen sind mir noch nie aufgefallen.

Hinterlasse einen Kommentar